Für den diesjährigen Kunstwettbewerb ‚Jugend creativ‘ hat Niklas Graf (7b) einen Trickfilmbeitrag im Distanzunterricht erstellt, der sich mit unserem Leben in der Zukunft auseinandersetzt.
Er beschreibt die Arbeit an dem Film und sein inhaltliches Anliegen so:
„Ich habe das Programm ‘Shotcut’ von Linux verwendet, habe den Film hochgeladen und wurde zugelassen (zur Wettbewerbsteilnahme). Ich habe 16 gezeichnete Bilder auf dem Computer gescannt, dort bearbeitet und 73 Bildschirmfotos gemacht, die ich dann zu einem Video zusammengefasst habe. Die Musik ist lizenzfrei, aber man muss einen Link dazu setzen. Mit dem Film wollte ich zeigen, dass die Luft heutzutage verpestet ist und es auch immer schlimmer wird … und wie ich es gern hätte, also keine Benziner, sondern Elektroautos, Pferde und Fahrräder keine Großstädte sondern kleine Bauernhöfe.“
Herzlichen Dank an Niklas für seine engagierte Arbeit. Hier ist mein Film:

Axel Weiß