Auch dieses Jahr war Ende April wieder der Girls‘ und Boys´ Day. Der Boys‘ Day ist ein Tag zur beruflichen Orientierung, um Interesse für Berufe z.B. im Bildungs- oder Pflegebereich zu wecken, die momentan selten von jungen Männern gewählt werden. Man konnte sich, wie jedes Jahr, zwischen 5000 Angeboten entscheiden. Wir, zwei Schüler der achten Jahrgangsstufe am LSH, entschieden uns, einen Tag im Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt zu verbringen.

Unser Tag startete damit, dass wir uns in der Eingangshalle vom Krankenhaus getroffen haben. Anschließend wurden wir – ungefähr zwanzig Teilnehmende – in Gruppen eingeteilt und gingen mit unserer Gruppe in ein Besprechungszimmer des Krankenhauses. Dort wurde uns ein kurzer Informationsfilm präsentiert, in dem das Leopoldina vorgestellt wurde. Außerdem wurde uns gezeigt, wie man den Blutdruck zu messen hat und wie man richtig den Puls fühlt. Wir durften uns auch so anziehen, wie man bei einer Operation gekleidet sein muss. Danach ging es für uns durch die verschiedenen Etagen und Stationen des Krankenhauses und dort konnten wir uns selber einen Eindruck verschaffen, was es da gibt und wie dort gearbeitet wird. Dann gingen wir in die Cafeteria und haben dort gemeinsam mit allen Teilnehmenden zu Mittag gegessen und noch eine kleine Pause von dreißig Minuten gemacht.

Nach der Mittagspause ging es für uns dann auf verschiedene Stationen, auf denen man nochmal genauer in die einzelnen Berufsarten hineinschnuppern konnte, wie zum Beispiel den des Krankenpflegers, des Arztes oder des Unfallchirurgen. Nach einer weiteren Stunde auf Station war der Tag im Krankenhaus zu Ende und wir können von uns aus sagen: Es war ein voller Erfolg und wir können es nur weiter empfehlen, denn wir haben einen sehr guten Einblick in den Alltag in einem Krankenhaus und in die verschiedenen Berufe dort erhalten.

Text: Franz Reinfelder und Johannes Weber

Bilder: Johannes Weber