Schüleraustausch Wiesentheid – Caen

Schüleraustausch Wiesentheid – Caen

Eine Woche lang waren 22 Schülerinnen und Schüler aus der 7. bis 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid, begleitet von Christine Gumann und Renate Prinz, in der Normandie unterwegs. Sie waren zu Besuch bei ihren französischen Austauschpartnern, die bereits letztes Schuljahr in Wiesentheid zu Gast waren.

Die Anfahrt dauerte zwar 14 Stunden, verging aber durch die vielen Eindrücke unterwegs viel schneller als gedacht. Nach der Ankunft in Caen wurden die Schüler von ihren Gastfamilien abgeholt und verbrachten den Abend in den Familien. Am nächsten Tag lernten die deutschen Schüler das Collège „Guillaume de Normandie“ kennen und wurden vom Leiter der Schule, Monsieur L‘Homme, herzlich begrüßt. Bei der anschließenden Rallye durch Caen und einem Besuch im Regionalmuseum lernten sie auch die Stadt kennen. Höhepunkt des Austausches war wohl die gemeinsame Wattwanderung durch das Meer zum Mont-Saint-Michel. Die malerische Hafenstadt Honfleur und eine Besichtigung des berühmten Wandteppichs von Bayeux standen ebenso auf dem Programm, wie andere interessante Museen, eine Käserei und eine Cidrerie. Ein Ausflug zu den Landungsstränden und den amerikanischen und deutschen Soldatenfriedhöfen regte zum Nachdenken über die wechselvolle deutsch-französische Geschichte an. Nach einer eindrucksvollen Woche in Caen kehrten die Schüler wieder nach Wiesentheid zurück.

An dieser Stelle ergeht ein herzlicher Dank an das Partnerschaftsreferat Würzburg, an das Deutsch-Französische Jugendwerk und an die Gemeinde Wiesentheid für die finanzielle Unterstützung.

Text & Foto: Christine Gumann
(Bild: Schüler bei der Wattwanderung durch das Meer zum Mont-Saint-Michel)

2019-10-29T14:48:39+01:00