Die Advent-Spendenaktion für unser Patenkind Jathursika Chandralingam und unsere beiden Patenesel Camillo und Peppone sammelt 200, 11 Euro

Das Steigerwald-Landschulheim hat während der Advent-Spendenaktion für unser Patenkind Jathursika Chandralingam und unsere beiden Patenesel Camillo und Peppone 200,11 Euro gesammelt. Damit konnte der Minimalbetrag für die Patenschaft der Esel auf dem Gnadenhof Gollachostheim ganz finanziert und an die Kindernothilfe eine erste Anzahlung für unser Patenkind geleistet werden. Die Entscheidung, zunächst die Esel-Patenschaft zu begünstigen trafen wir aus dem Grund, da der Gnadenhof als deutlich kleinere Organisation mit einem dünneren Finanzpolster im Vergleich zur Kindernothilfe viel stärker auf regelmäßige Zahlungen angewiesen ist.
Das LSH setzt sich schon seit vielen Jahren für Patenkinder auf der ganzen Welt ein. Die Patenschaft für Jathursika Chandralingam läuft dieses Jahr aus, da die Regierung in Sri Lanka, Jathursikas Heimatland, ausländischen Organisationen die Arbeit zunehmend erschwert, auch wenn diese nur helfen wollen. In Folge dieser Politik hat die Partnerorganisation der Kindernothilfe auf Sri Lanka ihre Zusammenarbeit mit Jahresende gekündigt. Das LSH hat sich aber selbstverständlich bereit erklärt, im nächsten Jahr ein anderes Patenkind der Kindernothilfe zu übernehmen. Wir werden Sie hier über unser neues Patenkind informieren, sobald der erste Kontakt hergestellt ist.
Zu diesem Zeitpunkt werden auch weitere Aktionen angestoßen, je nachdem, wie es die Corona-Regeln erlauben, um den Rest der Patenschaft finanzieren zu können. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin bei dieser Sache.
Der Gnadenhof Gollachostheim, auf dem unsere beiden Patenesel Camillo und Peppone leben, wurde 2007 von Susanne Pfeuffer und Martin Weid gegründet, um vernachlässigte, schwer vermittelbare oder behinderte Tiere der verschiedensten Haus- und Nutztier-Arten zu pflegen, wofür sie 2011 den Bayerischen Tierschutzpreis bekamen. Im darauf folgenden Jahr wurde Susanne Pfeuffer für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz verliehen. Zur Zeit tummeln sich circa 150 Tiere auf ihrem Gnadenhof. Allein die Tierarztkosten belaufen sich auf ca. 50.000 Euro pro Jahr!
Da der 21. und 22. Dezember zwar schul-, aber nicht dienstfrei waren, nutzten zwei Lehrer des LSH, Lisa Bergmann und Harald Pohl, die Zeit, um das Geld persönlich am Gnadenhof vorbei zu bringen und zu zeigen, dass sie keine schmutzigen Hände scheuen und “für jeden Scheiß zu haben” sind: Sie misteten bei dieser Gelegenheit das Gehege der Esel, Pferde und Ziegen aus.
Wenn Sie sich weiter über den Gnadenhof Gollachostheim informieren, eine Patenschaft übernehmen oder eine Spende tätigen wollen, besuchen Sie die homepage www.gnadenhof-gollachostheim.de.

Text: Harald Pohl
Bild 1: Lisa Bergmann, Lehrerin am Steigerwald-Landschulheim, mit den beiden Eseln Peppone, links, und Camillo, rechts.
Bild 2: Harald Pohl